Zauberer für den Geburtstag

Zauberer für den Geburtstag

Der Geburtstag bezeichnet den Jahrestag der Geburt oder den tatsächlichen Tag der Geburt einer Person. Mit dem ersten Geburtstag ist der erste Jahrestag der Geburt gemeint. Ein weit verbreiteter Brauch ist es, seinen Geburtstag mit Freunden und Verwandten zu feiern. Bei der Geburtstagsfeier sorgt der Zauberer für eine zauberhafte Unterhaltung.

Zauberer Hamburg

Thomas Gottschalk und Zauberer Kim bei Wetten Dass

Bei Kindern sind zusätzlich zu der Feier mit Verwandten Kindergeburtstage üblich. Genauso gibt es auch den Brauch, dass eine Person an ihrem Geburtstag anderen etwas schenkt. Ein weiterer stark verbreiteter Geburtstagsbrauch ist, einen Kuchen oder eine Torte mit genau der dem Geburtstag entsprechenden Anzahl an Kerzen zu verzieren. Der Zauberer kann die Gäste an den Tischen unterhalten oder auf der Tanzfläche / Bühne etwas für alle vorführen.


Es ist üblich, einer Person zum Geburtstag zu gratulieren oder ein Geburtstags-Ständchen zu singen. Eines der bekanntesten dürfte das englische Happy Birthday sein. Sollte es nicht möglich sein, persönlich zu gratulieren, ist es als Geste der Aufmerksamkeit üblich, per Post, Telefonat, E-Mail oder SMS-Nachricht einen Geburtstagsgruß zu übermitteln. Während es in Deutschland angeblich Unglück bringt, vor dem Geburtstag zu gratulieren, ist in manchen Regionen Österreichs der Glückwunsch und die Feier am Vorabend üblich.

Zauberer Frank Kim und Stefan Raab

Zauberer Frank Kim und Stefan Raab bei TV-Total zeigen sich gegenseitig Zaubertricks.

 

Besondere Geburtstage sind die Volljährigkeit oder runde Geburtstage (z.B. 30., 50., 75) zu denen es unter Umständen regional weitere, spezielle Bräuche gibt.

 

Stefan Raab und Zauberer Kim

Zauberer Kim kann bei Geburtstagen für zauberhafte Momente sorgen.

Wer in Hamburg 30 wird und noch nicht verheiratet ist, muss als Mann auf dem Rathaus mit einem Besen fegen bis eine Jungfrau ihn küßt. Als Frau muss man in Hamburg Türklinken putzen.