Mediennacht

Der von der Flughafen Hamburg GmbH betriebene Flughafen liegt rund acht Kilometer nördlich der Stadtmitte Hamburgs und acht Kilometer südlich der Stadtmitte Norderstedts im Hamburger Stadtteil Fuhlsbüttel, zwischen den Ortskernen von Niendorf im Südwesten und Fuhlsbüttel im Osten, wobei ein kleiner Teil des Flughafengeländes zum Norderstedter Stadtteil Garstedt gehört.

Vom Zentrum Hamburgs aus ist der Flughafen mit dem ÖPNV innerhalb des HVV mit der S-Bahn-Linie S1 (Haltestelle „Hamburg Airport“) zu erreichen. Die Linie S1 verbindet den Flughafen alle zehn Minuten unter anderem mit dem Hauptbahnhof, die Fahrzeit beträgt 25 Minuten. Nachts wird der Flughafen an Werktagen durch die Nachtbuslinie 606 an die Hamburger Innenstadt bzw. an den Wochenenden durch die Buslinie 274 an die dann im durchgehenden Nachtbetrieb fahrenden Schnellbahnlinien U1 und S1 am Bahnhof Ohlsdorf angebunden. Das Busunternehmen Autokraft betreibt zum Flughafen Hamburg einen Linienbusverkehr nach Kiel („Kielius“). Die Busverbindung von Lübeck zum Flughafen Hamburg hieß zunächst TRAVELiner, wurde durch die Autokraft betrieben und nach neun Jahren aus wirtschaftlichen Gründen am 28. Februar 2013 eingestellt. Den Betrieb übernahm ein privates Hamburger Busunternehmen am 1. Juli 2013 unter dem Namen Trave-Elbe-Express, stellte ihn aber am 31. August 2013 ersatzlos ein, auch weil er auf Betreiben der Stadtverwaltung Lübeck vom ZOB an die MuK umziehen sollte.