Zauberer Hamburg – Kim

Zauberer Hamburg – Kim aus Hamburg zaubert auf ihrer Hochzeit, Geburtstag, Firmenfeier oder Weihnachtsfeier. Wenn sie ihrem Event eine zauberhafte Note geben möchten sind sie bei Zauberer Kim genau richtig. Unser Kunden nennen uns Zauberer, Zauberkünstler oder Magier. Wir sorgen für erstklassige Unterhaltung auf ihrem Event. Dabei geht der Zauberer Kim sehr dezent und sympatisch vor. Plötzlich „schwebt“ ein Tisch durch den Raum oder dem Vorstand wird ein Schwert durch den Hals gesteckt. Realität oder Illusion?

Zauberer Hamburg

Zauberer Kim bei TV-Total – Stefan Raab

Wir unterstützen Sie bei der Planung, Organisation und Durchführung Ihrer Veranstaltung. Mit den Zauberkünstler Kim können Sie sicher sein, dass es auf Ihrer Veranstaltung einfach zauberhaft wird! Kim ist Mitglied von A-Magic.

Zauberer
Frank Kim
Wittenmoor 49
22525 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040/34809585
Mobil: 0172/4534444
Email: Kim@100200.de
Homepage: www.100200.de

 

Zauberer am Tisch

Unter Close-Up Zauberkunst versteht man das Zaubern „Hautnah-und-Dichtdran“. Der Zauberer zaubert in der Regel am Tisch gemeinsam mit dem Zuschauer. Close-Up ist interaktiv und der Dialog zum Zuschauer findet statt. Der Zuschauer kann die Requisten anfassen oder untersuchen. Der Zauberkünstler benutzt keine großen Apparate oder benötigt eine Bühnenbeleuchtung. Close-Up ist dezent und kann fast für jede Veranstaltung eingesetzt werden.

Zauberer Frank Kim aus Hamburg mit Silvie van der Vaart

Zauberer Frank Kim mit Silvie van der Vaart

Close Up Zauberer

Zaubern am Tisch

Ob für den VIP-Bereich oder während des Cocktailempfangs, Close-Up Zauberei bedeutet Unterhaltung auf dezente Art und Weise. Für einige Zuschauer ist die Close-Up Zauberkunst sogar viel beeindruckender als die Bühnenzauberei, weil man so nah am Mann ist. Analog benutzt man auch den Begriff „Table Hopping“, weil der Zauberkünstler von Tisch zu Tisch geht und seine Zauberkunststücke vorführt. Karten, Münzen oder ganz alltägliche Gegenstände werden benutzt um die kleinen Wunder passieren zu lassen.

 

Zauberer Hamburg

Zaubern hautnah und dichtdran

 

Zauberer Hamburg Hochzeit

Zauberer Kim zaubert auf der Aftershow Party von Wladimir Klitschko

Wie wird man Zauberer?

Während der Schulzeit spielte ich immer wieder gerne mit Spielkarten und Münzen. Ich spürte, dass da noch etwas in mir schlummerte, aber ich wußte nicht was. Doch dann fand ich die Liebe zur Zauberkunst. Es began mit einem kleinen Münztrick, den ich in Miami von einem Barkeeper beigebracht kam. Danach zauberte ich mit Spielkarten.

Zauberer Hamburg

Thomas Gottschalk und Zauberer Kim bei Wetten Dass

Ich stand auf und neben mir lagen die Spielkarten. Ich nahm die Karten und fing an zu mischen und Griffe zu üben. Ich schloß erneut meine Augen und meine Finger bewegten sich fast automatisch. Immer wieder übte ich die „Volte“ (spezieller Zaubergriff). Mein Hände wurden immer schneller und es ging alles fast wie im Schlaf. Während ich am Anfang noch nachdenken mußte, ging es nun fast schon wie ein Reflex. Ich mußte nur an das Wort „Volte“ denken und die Finger taten ihren Rest. Ich war voller Leidenschaft und Energie. Die Motivation ein Zauberer zu werden war unglaublich groß.

Kim mit Zauberstab und Karten

Kim mit Zauberstab und Karten

In der einen Hand die Karten und in der anderen Hand die Zahnbürste. So ging es weiter Tag für Tag. Ich verschlang Zauberbücher, Zaubervideos und Zaubertricks. Ich war nicht mehr zu bremsen. Wenn ich Abends auf die Piste gegangen bin, waren meine Taschen voller Zaubertricks. Ich hatte das Bedürfnis einfach zu Zaubern.

Meine Freunde Olaf und Matthias haben diese fast kranke Leidenschaft 2 Wochen auf Cran Canaria mit erlebt. Ich lag tagsüber am Strand mit meinem Zaubertricks und abends zauberte ich in der Disco weiter. Ich war einfach glücklich wenn ich zaubern konnte. Geldscheine schwebten plötzlich. Münzen verschanden und tauchten hinter meinen Ohren wieder auf. Ich war süchtig nach Zaubern.

Eines Tages kaufte ich mir einen Zaubertrick für 1800€  via Nachnahme. Leider erwischte mich meine Mutter ausgerechnet beim Bezahlen des Postboten. Sie erklärte mich für total verrückt und den Rest möchte ich hier nicht erzählen.

Eines Tages traten wir mit Wladimir und Vitali Klitschko bei TV-Total auf.
Meine Mutter war sprachlos und ich glaube von dem Moment an konnte sie verstehen, dass Zauberei keine Hexerei ist, sondern einfach eine Kunstform. Jeder kann einen Zaubertrick vorführen! Die Kunst kommt aber ins Spiel mit dem „wie führe ich einen Zaubertrick vor?“. Jeder Zauberkünstler hat seinen eigenen Stil und erst durch die kreative Präsentation wird der Zaubertrick zum Zauberkunststück. In meiner Definition ist der Zaubertrick der Kern eines Zauberkunststücks. Der Trick selbst wird umhüllt von der Präsentationsform. Wer Zauberer werden will, sollte sich mit dem Thema Kreativität und Präsentation auf jeden Fall beschäftigen. Einen Zaubertrick „unverpackt“ vorzuführen ist in meinen Augen eine Sünde.

Irgendwann hat man das Muster bzw. Schema erkannt wie der Beruf des Zauberers abläuft. Und auch die neuen Tricks sind irgendwann Routine. Ich habe dann angefangen mich mit Tarotkarten zu beschäften. Kann ein Zauberer in die Zukunft sehen? Bei dem Wort Tatort werden besonders Frauen plötzlich wach. Wenn man dann noch anfängt aus der Hand zu lesen verfallen sie einem dann total. Ich habe mich dann mit dem Lesen der Körpersprache beschäftigt. Besonders bei Kindern ist mir aufgefallen, dass der Körper sehr genau verrät was das Kind gerade denkt oder fühlt. Bei Erwachsenen Menschen wird es schwieriger. Sie versuchen oft ihre Gefühle und Gedanken zu verstecken.

Zauberer Hamburg Firmenfeier

Hier zaubert Kim in Ägypten für die BILD Zeitung

Mein Künstlername ist Kim und mein Nachname ist auch Kim. Das bringt viele Leute durcheinandern. Ist aber so gewollt. Im wirklichen Leben heiße ich mit Vornamen ‚Frank‘ und Nachnamen ‚Kim‘. Als Zauberer ist es aber schon sinnvoll einen Künstlernamen zu haben. Wenn ich auf der Straße mit Kim angesprochen werde, weiß ich sofort, dass die Person mich vom Zaubern kennt.

Zauberer Frank Kim  aus Hamburg mit Frauke Ludewig

Zauberer Frank Kim aus Hamburg mit Frauke Ludewig

Als ich Zauberer werden wollte haben mich viele Leute ausgelacht. Das war sehr demütigend, aber es gab mir die Kraft es allen zu beweisen, dass ich es doch kann.
Zitat von Frank Kim: „Man muss das Unmögliche versuchen, um das maximal mögliche zu erreichen.“ Alle meine Kritiker sind plötzlich sehr ruhig geworden. Den Neid habe ich ich mir hart erarbeitet. Das wichtigste war für mich diesen Traum zu leben. Ich bereue keine Minute und keinen Cent. Zauberkunst ist für mich einfach wundervoll.

Zauberer Frank Kim aus Hamburg mit Nena

Zauberer Frank Kim aus Hamburg mit Nena

Zauberer Hamburg Steckbrief von Kim

NAME: Kim
GEBURTSORT: Hamburg
WOHNORT:Hamburg
NATIONALITÄT:Südkorea
FAMILIENSTAND:Ledig
LIEBLINGSSPEISE:Sushi
LIEBLINGSGETRÄNK:Caipirinha
LIEBLINGSJAHRESZEIT: Sommer und Sonne
LIEBLINGSMUSIKINSTRUMENT: Klavier
LIEBLINGSKUNST: Zauberkunst
LIEBLINGSKOMIKER: Jerry Lewis
LIEBLINGSZEICHENTRICKFILM: Bugs Bunny
KLEIDUNGSSTIL: Fein und Schick
LIEBLINGS-FREIZEITBESCHÄFTIGUNG: Golf spielen
ICH BEVORZUGE ERHOLUNG… im Sportclub Meredian SPA, Eppendorf
LIEBLINGSSCHAUSPIELER: Arnold Schwarzenegger
LIEBLINGSSCHAUSPIELERIN: Julia Roberts
LIEBLINGSSÄNGER: Jimmy Sommerville
LIEBLINGSSÄNGERIN: Madonna! Auf dem Konzert in FRA bin ich in Ohnmacht gefallen.
LIEBLINGSGRUPPE: Kool and the Gang
MUSIKRICHTUNG: Mal dies mal das.
LIEBLINGSFILM: Harry und Sally
SPORTIDOL: Vitali und Wladimir Klitschko
SCHÖNSTES ERLEBNIS: Tauchgang in Korea / Chejudo und der Sonnenuntergang.
SCHÖNSTES Zauber-ERLEBNIS: Zaubern in Aegypten mit Kai Pflaume und 100 Singles.
KINDHEITSTRAUM: Ich wollte schon immer Zauberer werden.
ICH LIEBE ES: Frei und unabhängig zu sein.
WICHTIGSTE EIGENSCHAFT BEI AND. MENSCHEN: Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.
MEIN BESTER FREUND: Elisa Kim, meine Schwester.
MEISTENS SCHENKE ICH BLUMEN… an meine Mutter
LIEBLINGSWAGEN: Mercedes SLK
LIEBLINGSBUCH:Dieter Bohlen, Nichts als die Wahrheit – Selten soviel gelacht.
LIEBLINGSPARFÜM: Boss, Aqua
SEHE GERN IM FERNSEHEN… TV Total.
MEISTENS TRÄUME ICH… von Golfplätzen
LIEBLINGSFEST: Weihnachten
ABERGLAUBEN: Manchmal
GLAUBE AN HOROSKOPE: Nur bei positiven Sachen.
LIEBLINGSSPIELZEUG ALS KIND: Spielkarten, Münzen und Computer.
LIEBLINGSLEHRFACH: Englisch.
LIEBLINGSMÄRCHENFIGUR: Biene Maja.
MEIN TRAUM: Einmal in Augusta Golf spielen.

Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnr.:

Ihre Nachricht

captcha
SPAM-Schutz-Eingabe: